Die schmuckstelle versteht sich als Werk- und Präsentationsraum der Schmuckkünstlerin Claudia Steiner und der Meisterin für Floristik Edith Kulischek. Es entstehen aussergewöhnliche Schmuckunikate aus Metall sowie alternativen Werkstoffen und florale Objekte aus Naturmaterialien. Schmuck, also nicht nur für den Körper sondern auch für den Raum.
Die atelier_galerie schmuckstelle ist zugleich ein Verkaufsraum für die Arbeiten aus eigener Produktion und einer kleinen, aber feinen Auswahl von europäischen Künstlern und Designern aus unterschiedlichen Bereichen des gestaltenden Handwerks und der angewandten Kunst.

Das Spektrum reicht, von einem Fokus auf die zeitgenössische Schmuckkunst, über langlebige, florale Raumobjekte bis hin zu schlichtes mit Akzenten versehenes Porzellan-, Keramik- und Glasadesign. Ergänzt wird das Sortiment mit Papier-Grafikarbeiten, Accessoires, sowie eigenen schmuckstelle-Aufbewahrungen für ihre kostbaren Unikate.
Es wird Wert auf beständige, zeitlose Ästhetik gelegt mit einem Bezug zum feinen, individuellen Produkt. Die Atelieratmosphäre bietet ausserdem die Gelegenheit, einen Einblick in das Schaffen und somit einen Kontakt zum Herstellungsprozess zu bekommen.

Entschleunigtes „slow shopping" mit Muße, als Gegenbewegung zur schnellen Konsum- und Wegwerfgesellschaft.
Feine Stücke für die langfristige Freunde !